Logo des Wegbereiter e.V. mit Link zur Startseite
Bildleiste mit Bildern der Stationen und des Weges
Logo der Regionale 2004 mit Link

Verkehrssichernde Anlagen

Grundsätzlich muss man davon ausgehen dürfen, dass Reiter und Pferde, die sich im Gelände bewegen, über die entsprechende Geländetauglichkeit verfügen. Dies gilt gleichermaßen für behinderte wie nicht behinderte Reiterinnen und Reiter.

Gleichwohl haben die Projektträger intensiv über die Reduzierung möglicher Gefahrenquellen nachgedacht.

Zunächst einmal wurden die Reitrouten so ausgesucht, dass Gefährdungssituationen, wie sie z.B. durch Begegnungen mit Kraftfahrzeugen entstehen können, soweit wie möglich vermieden werden. Im intensiv erschlossenen Münsterland lässt sich allerdings ein Queren übergeordneter, stärker frequentierter Straßen und Wege nicht vollständig ausschließen.

Sog. "Warteboxen", Begleitzäune und Hinweisschilder für Autofahrer helfen jetzt beim Queren stark befahrener Straßen und erhöhen damit die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

                                                  nach oben

 

Wartebox an einer Straße

Hier warten Pferde und Reiter an der Straße aus der Sicht des Autofahrers

Hier warten Pferde und Reiter an der Straße